Deutscher Gewerkschaftsbund

Die DGB-Region Ost-Mecklenburg-Vorpommern

     

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) steht für eine solidarische Gesellschaft. Er ist die Stimme der Gewerkschaften gegenüber den politischen Entscheidungsträgern, Parteien und Verbänden in Bund, Ländern und Gemeinden. Er koordiniert die unterschiedlichen gewerkschaftlichen Aktivitäten. Als Dachverband schließt der DGB selbst jedoch keine Tarifverträge ab.

Der DGB ist dem Prinzip der Einheitsgewerkschaft verpflichtet. Er ist - wie seine Mitgliedsgewerkschaften - pluralistisch und unabhängig, aber keineswegs politisch neutral. Er bezieht Position im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Das Ziel in der DGB-Region Ost Mecklenburg-Vorpommern ist es, auch über die "klassischen" Gewerkschaftsthemen hinaus gesamtgesellschaftlich und strukturpolitisch mit zu gestalten. Regionale Aktivitäten in der Wirtschafts- und Standortpolitik sowie die Beteiligung an Projekten anderer, fortschrittlicher Kräfte gehören für uns ebenso dazu wie die Weiterentwicklung unserer eigenen Strukturen.

Die DGB-Region Ost-Mecklenburg-Vorpommern ist für die Koordination gewerkschaftlicher Aktivitäten in der Mecklenburgischen Seenplatte und dem ehemaligen Bereich Uecker-Randow, im neuen Landkreis Greifswald-Vorpommern, zuständig.

In den Landkreisen "vor Ort" wird die DGB-Region von ehrenamtlichen Kreisvorständen vertreten (derzeit im Aufbau). Näheres zu den Stadt- und Kreisverbänden und den Ansprechpartnern finden sie auf den weiterführenden Seiten.

 

Büro Neubrandenburg

Tilly-Schanzen-Straße 17
17033 Neubrandenburg

Telefon: 0395 - 57 06 39 30
Telefax: 0395 - 57 06 39 34

e-Mail:   neubrandenburg@dgb.de

 


Größere Kartenansicht

Nach oben