Deutscher Gewerkschaftsbund

07.01.2019
Min­dest­lohn sorgt für mehr Lohn und Be­schäf­ti­gung – Ge­setz­ge­ber muss Ta­rif­bin­dung stär­ken
Mindestlohn Buchstaben auf Geldscheinen
Colourbox.de
Der gesetzliche Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro. Seit seiner Einführung im Jahr 2015 (damals 8,50 Euro) haben viele Menschen im Norden mehr Geld in der Tasche, wie eine neue DGB-Auswertung zeigt.
Zur Pressemeldung

15.11.2018
Faire Ver­ga­ben im Nor­den: An­hö­rung im Land­tag
Die Gewerkschaften lehnen die geplanten Verschlechterungen im Tariftreue- und Vergabegesetz in Schleswig-Holstein ab und fordern stattdessen eine gezielte Weiterentwicklung. Das Gesetz der Koalition aus CDU, FDP und Grünen sei „der Einstieg zum Ausstieg aus dem Vergabemindestlohn“, sagte Uwe Polkaehn, Vorsitzender des DGB Nord, in der Anhörung des Wirtschaftsausschusses im Kieler Landtag: „Es ist skandalös, dass ausgerechnet im Lohnkeller des Westens das Wort „Tariftreue“ aus der Überschrift des Vergabegesetzes verschwinden soll. Land und Kommunen können über die Auftragsvergabe ihrer Vorbildrolle gerecht werden, für gerechte Löhne, fairen Handel und eine nachhaltige Verwendung von Steuergeldern zu sorgen und so wichtige Innovationen anzustoßen. Wir erwarten, dass die Landtagsabgeordneten diesen Gesetzentwurf deutlich verändern. Umweltschutz und faire Arbeit müssen sein.“
Zur Pressemeldung

25.09.2018
Tou­ris­mus­bran­che im Nor­den: Im­mer mehr Gäs­te, im­mer hö­he­re Ge­win­ne
Köchin in Großküche
DGB
Die heutige Statistik zeigt es glasklar: Der Tourismus im Norden boomt, die Zuwachsraten sind teilweise zweistellig. „Ganz anders sieht es bei den Löhnen und Arbeitsbedingungen aus - die sind leider im Keller. Ob in Schleswig-Holstein, Hamburg oder Mecklenburg-Vorpommern: Das Gastgewerbe macht gute Geschäfte, aber auf dem Rücken der Beschäftigten. Sie brauchen endlich Anerkennung und Wertschätzung. Geld, Arbeitszeiten und Ausbildungsbedingungen müssen stimmen. Gerade die Auszubildenden werden vielfach immer noch als billige Arbeitskräfte missbraucht. Ohne humane Arbeitsbedingungen und Tariflöhne werden aber immer mehr Stellen unbesetzt bleiben. Als Niedriglohnbranche hat der Tourismus im Norden keine Zukunft“, so Herbert Grimberg, Vorsitzender des Landesbezirkes Nord der Gewerkschaft NGG, zur Entwicklung der Tourismuszahlen im Norden.
Zur Pressemeldung

11.09.2018
3000 neue Stel­len beim Zoll
Mindestlohn Buchstaben auf Geldscheinen
Colourbox.de
Der DGB Nord rechnet für 2019 mit mehr Betriebsprüfungen und Bußgeld-Zahlungen in Millionenhöhe infolge von Mindestlohnkontrollen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg.-Vorpommern. Die Gewerkschaften stützen ihre Berechnungen auf die Ankündigung des Bundesfinanzministers, im Haushalt 3000 zusätzliche Stellen bei der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls bis 2022 einzurichten. Die FKS ist auch für Razzien gegen die Umgehung des Mindestlohns zuständig.
Zur Pressemeldung

11.09.2018
Auf­ruf des DGB zu den Wahlen der Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tun­gen 2018
Junge Frau im Rollstuhl deutet mit dem Zeigefinger auf einen Laptop; Hintergrund: männliche Person / Bürokontext
Colourbox.de
Vom 01. Oktober bis 30. November 2018 werden Schwerbehindertenvertretungen gewählt.
Zur Pressemeldung

Aktuelle Meldungen DGB Bezirk Nord

18.01.2019
DGB Nord-Brand­brief we­gen Ver­ga­be­ge­setz an Land­tags­ab­ge­ord­ne­te
Mindestlohn Stempel mit Geldscheinen
DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Kommenden Donnerstag soll im Kieler Landtag das neue Vergabegesetz verabschiedet werden. Im Sinne reinster neoliberaler Politik von der Jamaika-Koalition im Schweinsgalopp durch die Ausschüsse gepaukt, ohne auch nur im Geringsten auf die zahlreichen Verbesserungsvorschläge von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und anderer gesellschaftlicher Gruppen einzugehen.
Zur Pressemeldung

17.01.2019
DGB Nord für SPD-Ge­set­ze­si­ni­tia­ti­ve zur pau­scha­len Bei­hil­fe
Schreibtisch mit Stethoskop und Kladde, Hände und Arm Ärztin nah
DGB/morganka/123rf.com
Der DGB Bezirk Nord begrüßt die Initiative der SPD im Kieler Landtag, eine pauschale Beihilfe für gesetzlich krankenver-sicherte Beamtinnen und Beamte einzuführen. Uwe Polkaehn: "Das Gesetz würde die Diskri-minierung der bisher in der gesetzlichen Kran-kenversicherung versicherten Beamtinnen und Beamten beenden und den neuen Beamten und Beamtinnen eine wirkliche Alternative zwischen den Systemen eröffnen."
Zur Pressemeldung

16.01.2019
Uwe Pol­kaehn: „Ener­gie­wen­de zieht an Schles­wig-Hol­stein vor­bei“
Arbeiter und Windrad
DGB/Francesco Mou/123RF.com
Bereits zum dritten Mal überarbeitet die Landesregierung in Kiel ihre Pläne für die Windrad-Standorte in Schleswig-Holstein. Der ohnehin stockende Ausbau der Windenergie wird dadurch weiter verzögert. Dazu Uwe Polkaehn, Vorsitzender des DGB Nord: „Das sind keine guten Nachrichten für die Arbeitnehmer in der Windindustrie. Die Branche ist schon viel zu lange ohne Planungs- und Rechtssicherheit.“
Zur Pressemeldung

15.01.2019
DGB Nord for­dert Be­kennt­nis für Be­schäf­tig­te im Per­so­nen­ver­kehr
Weißer Lininienbus
DGB/Yuri Bizgajmer/123rf.com
Der Kieler Landtag will bereits in der kommenden Sitzung Ende Januar das neue Vergabegesetz verabschieden. Der DGB Nord fordert die Abgeordneten in diesem Zusammenhang erneut eindringlich auf, sich klar für den Personennahverkehr und dessen Beschäftigte auszusprechen und die Personalübernahme im geplanten Vergabegesetz zu verankern.
Zur Pressemeldung

04.01.2019
Raus aus dem Lohn­kel­ler! Gu­te Ar­beit für ein gu­tes Le­ben.
Münzstapel in verschiedenen Höhen
DGB/Oleg Dudko/123rf.com
Die Wirtschaft brummt, die Unternehmen fahren nach wie vor gute Gewinne ein, auch in den norddeutschen Bundesländern. Deutschland befindet sich bereits im achten Jahr in Folge im Aufschwung. Und... bekommen die Arbeitnehmer davon etwas ab? "Ja, aber nicht genug", sagt Uwe Polkaehn, Vorsitzender des DGB Nord.
Zur Pressemeldung

Aktuelle Meldungen DGB Bundesvorstand

18.01.2019
#We­WantYou­To­Stay: Of­fe­ner Brief an die Bri­ten
Spitzen-Vertreterinnen und -Vertreter aus der deutschen Politik, den Gewerkschaften und der Wirtschaft haben in einem offenen Brief die Briten aufgerufen, in der EU zu bleiben. Zu den Unterzeichnern gehört der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann.
weiterlesen …

18.01.2019
De­mo­kra­tie, Eu­ro­pa und so­zia­len Zu­sam­men­halt stär­ken
Podium Annelie Buntenbach, Stefan Körzell, Reiner Hoffmann, Elke Hannack
DGB
Der Geschäftsführende DGB-Bundesvorstand hat am Freitag in Berlin die politischen Schwerpunkte für 2019 vorgestellt und die aktuelle politische Lage bewertet. Nach ersten Erfolgen wie der Brückenteilzeit, den paritätischen Beiträgen zur Krankenversicherung oder dem Rentenpakt gehe es nun darum, weitere Versprechen aus dem Koalitionsvertrag einzuhalten, sagt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann.
Zur Pressemeldung

18.01.2019
ver­.­di: Streik­pau­se bei Be­schäf­tig­ten der Flug­si­cher­heit
Reisekoffer wird am Flughafen durch Röntgengerät befördert
DGB/Rueangrit Srisuk/123rf.com
ver.di wird die Beschäftigten der Flughafensicherheit vor der nächsten Verhandlungsrunde mit dem Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) am 23. Januar 2019 nicht zu weiteren Warnstreiks aufrufen. Ver.di habe sich für die Streikpause entschlossen, da die Arbeitgeber in der nächsten Verhandlungsrunde ein abschlussorientiertes Angebot vorlegen wollen.
weiterlesen …

17.01.2019
Stel­len­an­ge­bo­te - Re­fe­ren­da­ri­at - Prak­ti­kum
Das Gebäude des DGB-Bundesvorstands in Berlin
DGB
Stellenausschreibungen des DGB-Bundesvorstandes in Berlin. Außerdem: (Pflicht-)Praktikumsstellen für Studierende und Referendariat für JuristInnen mit 1. Staatsexamen im Bereich Justitiariat und Rechtspolitik.
weiterlesen …

17.01.2019
Wie die In­ter­na­tio­na­le Ar­beits­or­ga­ni­sa­ti­on ih­re So­zi­al­stan­dards ver­kauft
Pommes mit Getränk und Mobiltelefon
dgb/dolgachov/123rf.com
Die ILO ging kürzlich im Rahmen der UN-weiten Initiative Decent Jobs for Youth eine Zusammenarbeit mit McDonald´s zur Förderung von Jugendbeschäftigung ein. Dass sich ein gewerkschaftsfeindlicher Großkonzern wie McDonald‘s als Förderer von Jugendlichen inszeniert, wäre an sich schon schlimm genug. Nun bekommt er auch noch das sozialpartnerschaftliche Gütesiegel von der ILO verpasst.
weiterlesen …

Betriebsratswahl 2018

DGB-Steuerrechner

Jetzt unterschreiben!

Logo Claim DGB-Rentenkampagne: Rente muss für ein gutes Leben reichen
DGB
Der Sinkflug in der Rente war eine politische Entscheidung und ist politisch gewollt. Deswegen ist es auch die Politik, die den Sinkflug stoppen kann und muss. Wir fordern mit unserer Kampagne einen Kurswechsel in der Rentenpolitik.
zur Webseite …

Rente muss für ein gutes Leben reichen

Wir freuen uns sehr, dass bereits jetzt viele Beschäftigte die Forderungen unserer DGB-Rentenkampagne #RenteMussReichen unterstützen. Zum Beispiel Katja M., die eines der Gesichter unserer Kampagne ist

Unterschriftenaktion

Rassismus fängt im Kopf an

von Interkultureller Rat in Deutschland e.V.